Durch motivtheoretisches Taktiktraining gelingt es Ihnen viel leichter, auch verborgene Möglichkeiten aufzuspüren.

TAKTIKTRAINING

Taktiktraining
Beispiel 3

Wie bewerten Sie die motivtheoretische Idee 1.Txc6 bei beidseitig bestem Spiel?

Weiß am Zug
Schachdiagramm








Die Umsetzung der motivtheoretischen Idee gelingt nicht: Schwarz gewinnt

Dieses Beispiel aus dem Taktiktraining lässt die Umsetzung der motivtheoretischen Idee 1.Txc6 wegen eines Doppelangriffs nicht zu.

Schwarz darf zwar auf c6 wegen 2.Dxc6 matt nicht zurücknehmen, spielt aber 1. ... Df6. Nichts einbringen würde hingegen 1. ... Dd1+ oder 1. ... Te1+ wegen 2.Tc1.

Weiß darf wegen der eigenen Grundreihenschwäche auf f6 mit keiner seiner beiden Schwerfiguren zurückschlagen. Schwarz gewinnt nach 2.a3 oder 2.Lf4 mit 2. ... Dxc6 die Qualität und mit ihr die Partie.