Die modernen Entwicklungen in der digitalen Welt ermöglichen eine immer komplexere Datenerfassung.

DATENSCHUTZ­ERKLÄRUNG

Auch wenn es immer schwieriger wird: achten Sie auf Ihre Daten.

Ich nehme Datenschutz sehr ernst

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist mir ein besonderes Anliegen, denn individuell konzipiertes Schachtraining beinhaltet oft auch den Umgang mit sensiblen persönlichen Informationen, die ein hohes Maß an Vertrauen voraussetzen.

Leider liegt es in der Natur der Sache, dass so eine Erklärung ziemlich technisch klingt. Ich möchte dennoch versuchen, die wichtigsten Dinge für Sie so einfach und klar wie möglich zu beschreiben.

Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenverarbeitungen sind sowohl in ihrer Grundlage als auch in ihrer Dauer geregelt. Es sollen nur jene personenbezogenen Daten gespeichert werden, die tatsächlich erforderlich sind, denn je mehr Daten erhoben werden, desto größer ist das Risiko einer Datenschutzverletzung.

Zentrales Grundprinzip dabei ist die so genannte Zweckbindung. Daten dürfen nur zu einem bestimmten Zweck verarbeitet werden und auch nur so lange, wie dieser Zweck bestehen bleibt.

Als personenbezogene Daten gelten Daten, anhand derer eine natürliche Person identifiziert werden kann. Dazu zählen neben Ihrem Namen beispielsweise auch Ihre E-Mailadresse oder Ihre Rechnungsanschrift, eben alle Daten, die Rückschlüsse auf Sie als Person zulassen.

Der Zweck für die Verarbeitungen Ihrer Daten ergibt sich, wenn diese Verarbeitungen Voraussetzung für die Vertragserfüllung sind.

Wenn Sie per E-Mail Kontakt mit mir aufnehmen, werden Ihre angegebenen Daten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen maximal 63 Tage gespeichert.

Trainingsdatenbanken werden laufend aktualisiert und gespeichert, solange der Trainingszyklus fortläuft. Wird der Trainingszyklus beendet, werden die Daten für den Fall von eventuellen zusätzlichen Fragen maximal 63 Tage gespeichert.

Ich gebe Daten nicht weiter.

Mein Provider

Mein Provider verwendet das Logfileprogramm Webalizer. Die damit erzeugten Statistiken enthalten weder IP-Adressen noch andere personenbezogene Daten.

Außerdem wickelt mein Provider meinen Mailverkehr ab.

Analyse von Websitenutzung, Google, Soziale Medien

Aufgrund der derzeit geltenden Rechtslage betreffend der Zustimmung von Cookies bei der Nutzung von Websites, auch kurz als "Cookie-Consent" bezeichnet, ist der Aufwand zur Nutzung von Websiteanalyseprogrammen wie beispielsweise Google Analytics für eine kleine Seite wie meine, die keinerlei Werbung enthält, unverhältnismäßig.

Das ist schade, denn dadurch kann ich leider nicht feststellen, welche meiner Themen und Beispiele für Sie am interessantesten sind.

Was ich alles nicht mache

Meine Website enthält oder ich verwende

- keine Cookies
- keine Werbung
- keine Verknüpfungen mit sozialen Medien
- keine Links zu Google-Produkten
- keine Google Webfonts
- keine Webshopelemente
- keine Formularfelder
- keine personenidentifizierbaren Informationen aus Nutzereingaben
- keine Site-Search
- kein E-Commerce-Tracking

Ihre Rechte

Ihnen stehen bezüglich Ihrer bei mir gespeicherten Daten grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit, Widerruf und Widerspruch zu.

Wenn Sie glauben, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich bei mir oder der Datenschutzbehörde beschweren.